Roland Maurer


Direkt zum Seiteninhalt

Energie

Leistungen

Energiebedarf

Aktuelle Studien belegen erhebliche Einsparpotenziale im Energiebedarf von Bestandsimmobilien. In Einzelfällen könnten sogar bis zu 75 Prozent des heutigen Energiebedarfs durch fachgerechtes energetisches Sanieren und den Einsatz moderner Heizungstechnik eingespart werden.
Bei den derzeitigen Energiekosten ist jetzt der beste Zeitpunkt, auch in Energieeinsparung zu investieren. Wenn Sie ohnehin anstehende Modernisierungsmaßnahmen an Ihrem Haus mit energiesparenden Maßnahmen verbinden können, sind die Mehrkosten oft gering. Sie senken damit aber wesentlich Ihre Energiekosten, steigern den Wert Ihres Hauses und erreichen ein angenehmes Wohnklima.
Haben Sie sich aus guten Gründen für eine energetische Sanierung entschlossen, sollten Sie sich umfassend über mögliche Fördermittel informieren.

Energieplanung

Zu Beginn jeder Baumaßname stellt sich immer wieder die Frage, welches Ziel mit dem Bau verwirklicht werden soll. Um diese Frage zu beantworten ist es sinnvoll, ein Konzept zu erarbeiten. In einem Planungskonzept werden hierbei im wesentlichen Fragen, die das Raumprogramm, die Gestaltung, den zeitlichen Ablauf und die Baukosten betreffen, geklärt.
Bei den stetig steigenden Energiepreisen ist es aber heutzutage nahezu unerlässlich auch die Frage nach dem späteren Energieverbrauch des Gebäudes zu stellen. Diese Frage wird im ersten Schritt durch ein Energiekonzept, wie es bei einer Energieplanung erstellt wird, beantwortet. Verschiedene Möglichkeiten der Energieerzeugung werden überlegt und durch energetische Berechnungen auf ihre Wirtschaftlichkeit, in der Regel über eine Zeitraum von 20 Jahren, untersucht. Bei komplexeren Bauvorhaben und Energiekonzepten ist heute auch eine thermisch-dynamische Gebäudesimulation möglich. Dabei wird das Gebäudemodell in seiner geplanten Konstruktion an seinem geplanten geografischen Standort durch ein Computerprogramm über mehrere Jahre im Zeitraffer simuliert. Die Gebäudesimulation ermöglicht es, viele Einflussfaktoren möglichst genau darzustellen und somit sehr genaue Vorhersagen hinsichtlich Energieverbrauch und Komfort zu treffen. Somit kann damit eine noch genauere Dimensionierung der Energieanlagen vorgenommen und Überdimensionierungen vermieden werden. Damit ist es auch schon in der Planungsphase möglich, Varianten durchzurechnen und zu vergleichen. Die energetisch günstigste Option kann schon in einem frühen Planungsstadium herausgefunden werden.

Als nächstes ist die Weiterbearbeitung des Konzeptes erforderlich, denn bei einem Energiekonzept sind noch lange nicht alle Fragen der technischen Ausführung geklärt. Diese werden im 2. Schritt bei der Werk- und Detailplanung bearbeitet. Ein Schwerpunkt liegt hierbei bei der wärmebrückenfreien Konstruktion der Anschlussdetails und der Materialübergänge.

Energieberatung

Die Energieberatung für Wohngebäude ist eine wichtige Hilfe für alle Hauseigentümer, die bereit sind, für Energieeinsparung und Umweltschutz Geld zu investieren, z.B. für eine Wärmedämmung, eine Modernisierung der Heizungsanlage oder für Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien. Gerade Hausbesitzer, die vor einer kompletten Sanierung Ihres Gebäudes stehen, sollten sich den Rat eines unabhängigen Beraters einholen, um Ihre meist begrenzten finanziellen Mittel bestmöglichst einzusetzen.

Wer sein Haus modernisieren will, steht vor folgenden Fragen:

• Wo und wie stark soll gedämmt werden?
• Welches Heizungssystem soll installiert werden?
• Können alternative Energien genutzt werden?
• Müssen gesetzliche Bestimmungen beachtet werden?
• Gibt es Fördermittel oder zinsgünstige Kredite?
• Rechnet sich das Ganze überhaupt?

Die „Energieberatung vor Ort“ hilft ihnen, sich mit möglichen Modernisierungsvarianten auseinanderzusetzen und wird zudem durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle gefördert.

Energieausweis

Der Energieausweis gibt Auskunft über die energetische Effizienz des Gebäudes und ist somit eine wichtige Entscheidungshilfe bei Kauf oder Anmietung einer Immobilie.

Die wenigsten Gebäude sind heute so effizient, wie es die technischen Möglichkeiten bieten können. Darum gibt die Energieberatung Modernisierungstipps, wie der Primärenergiebedarf und die CO2-Emissionen gesenkt werden können.

Wer schon jetzt den Energieausweis erstellen lässt, kann das unter Umständen in Verbindung mit einer geförderten „Energiesparberatung vor Ort“ tun. Er erhält so eine umfangreiche Betrachtung seines Gebäudes (Energieverbrauch, Einsatz von alternativen Energien, Wärmebrücken, Luftdichtheit) und kommt zusätzlich in den Genuss von Fördergeldern.

Home | Wir über uns | Leistungen | Referenzen | So finden sie uns | Kontakt | Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü